Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Seitenbacher

Sie sind hier: www.bwg-gewichtheben.com/
.

B Trainerausbildung 2016


 

Trainer B- Ausbildung „Kraft und Fitness“

viele neue Erkenntnisse

Eine wunderschöne und faszinierend sonnige Woche auf der Sportschule Steinbach ist zu Ende – leider. Die kleinere Gruppe setzte sich aus  Männern und einer Frau zusammen und wurde die Woche über von Hans Hofrichter vom Baden-Württembergischen Gewichtheber Verband als Hauptreferent begleitet. Nachdem montags das Organisatorische geklärt war, starteten wir mit einer kleinen Theorieeinheit zum Thema Differenziertes Krafttraining, indem verschiedene Methoden des Krafttrainings und ihre Inhalte dargestellt wurden. Nach dem Mittagessen ging es in der Halle weiter, wo wir einen vereinfachten und mit üblichen Hallengeräten durchzuführenden Eingangscheck für Vereine durchgegangen sind. Dabei handelte es sich eben um die Mobilität verschiedener Gelenke und den Krafteinsatz wichtiger Muskelgruppen. Anschließend gab es nochmal eine weiterführende Stunde zum Thema der Trainingslehre und wie man Krafttrainingseinsätze im Trainingsprozess steuern kann. Nach dem Abendessen gab es die erste Einführungsstunde im sportschuleigenen Fitnessbereich an Synchrontrainingsmaschinen. Das Know-How  vom  Referenten Hans Hofrichter war sehr interessant und tiefgehend gestaltet, da wirklich viele interessante Fragen aufkamen und dementsprechend beantwortet wurden.

 

 

 

Freihanteltraining im Freien mit David Kurch

Der zweite Tag der Woche begann mit dem  interessanten Thema, nämlich dem leistungsorientierten Krafttraining mit Freihanteln und die dazu gehörigen Trainingsmethoden wieder mit Hans Hofrichter. Die Teilnehmer haben auch hier wieder viele Fragen gestellt und Antworten bekommen. Für die Gruppe war dieses Thema so interessant, weil fast jeder aus der Gruppe etwas mit Leistungssport zu tun hatte oder noch zu tun hat und sich dadurch ein großer Praxisbezug ergab. In der zweiten Einheit an diesem Morgen haben wir uns wieder mit Synchrontrainingsgeräten befasst, selbstverständlich nicht mit den Gleichen, sondern mit anderen und diesmal mit dem Schwerpunkt auf den Oberkörper.

 

 

Mittags haben wir uns dann mit den Anpassungsprozessen des menschlichen Körpers beim Krafttraining beschäftigt. Dabei wurden eben Themen wie Prävention und Stressabbau großgeschrieben. Vor dem Abendessen gab es dann noch eine Einheit zum Thema Muskelkettentraining und der dazugehörigen funktionalen Ansicht, was heißen soll, dass ein Training zusammengehörender Muskelgruppen viele Vorteile, auch gerade im Alltag, mit sich bringt.